14 November 2017

Alfa Romeo an der Dubai International Motor Show

Der neue Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio stellt das Highlight an der Automobil-Messe in den Vereinigten Arabischen Emiraten dar, die vom 14. bis 18. November 2017 stattfindet. Auch der Alfa Romeo Stelvio in Ausstattungsversion Super mit exklusiven Details von Mopar und die Sportlimousine Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio sind zu sehen. Das zweisitzige Coupé Alfa Romeo 4C vertritt die Riege der Supersportwagen Und der kompakte Alfa Romeo Giulietta Sport rundet die Präsentation im Dubai World Trade Center ab.

Alfa Romeo präsentiert an der Dubai International Motor Show (14. bis 18. November 2017) ausschliesslich besonders sportliche Modelle, die perfekt die DNA der Marke mit dem Paradigma „Entwickelt für Emotionen" verkörpern.

Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio

Einer der Stars der grossen Automobil-Messe am Persischen Golf ist der Alfa Romeo Stelvio. Der erste SUV in der über 100-jährigen Geschichte von Alfa Romeo ist im World Trade Center von Dubai in zwei Versionen zu sehen: in der Ausstattungsvariante Super mit exklusiven Details von Mopar und als Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio. Das 375 kW (510 PS) starke Topmodell der Baureihe ist nicht nur das schnellste Fahrzeug im Segment. Es ist gleichzeitig auch der erste SUV im Zeichen des vierblättrigen Kleeblatts (italienisch: Quadrifoglio). Der Stelvio Quadrifoglio ist bereits in der Schweiz bestellbar, der Einstiegspreis liegt bei CHF 104'500.

Der neue Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio verbindet feinstes italienisches Design mit dem typischen Flair von Alfa Romeo. Bereits die Proportionen der Karosserie verkörpern Stärke, Dynamik und Kompaktheit. Als High-Performance-SUV haben beim Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio viele ästhetische Elemente eine zusätzliche Funktion - sie steigern die Fahrleistungen. Beispiele dafür sind die Lufteinlässe in der Motorhaube, die heisser Luft das Ausströmen ermöglichen, die Öffnungen für die Luftzufuhr zum Ladeluftkühler, die sportlichen Seitenschürzen sowie die in Wagenfarbe lackierten Kotflügelverbreiterungen. Auch die vierflutige Abgasanlage und der aerodynamisch ausgeformte Heckabschluss („Kamm-Heck") stehen für die Tradition von Alfa Romeo, Form und Funktion miteinander zu kombinieren.

Neue Massstäbe im Segment der kompakten Premium-SUV setzt der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio dabei nicht nur mit durchdachtem Design sowie umfangreicher und innovativer Ausstattung. Auch bei den Fahrleistungen stösst das Topmodell der Baureihe in neue Dimensionen vor. Verantwortlich dafür ist der nahezu komplett aus Aluminium gefertigte V6-Bi-Turbomotor mit 2,9 Liter Hubraum, der mit Knowhow von Ferrari entwickelt wurde. Ausgerüstet mit vier Ventilen pro Zylinder, zwei Turboladern und Ladeluftkühler leistet das High-Performance-Triebwerk 375 kW (510 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 600 Newtonmeter.

Alfa Romeo Stelvio Super

Der neue Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio steht auf der Messe in Dubai Seite an Seite mit einem Alfa Romeo Stelvio Super, dieser in der Farbe Misano Blau. Auch der Alfa Romeo Stelvio Super wird von einem Turbobenziner angetrieben. Unter seiner Motorhaube arbeitet ein Vierzylinder mit 206 kW (280 PS) Leistung, der mit dem Vierradantrieb Q4 und einem Achtstufen-Automatikgetriebe kombiniert ist.

Das betont sportliche Interieur des Alfa Romeo Stelvio Super bietet Ledersitze, die vorne elektrisch verstellbar sind und Aluminium-Zierelemente aufweisen. Mit dunkel glänzender Oberfläche fallen beispielsweise das V des Kühlergrills, die Abdeckkappen der Aussenspiegel, der hintere Unterfahrschutz sowie die Leichtmetallräder im 20-Zoll-Format auf.

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Auch das Topmodell der Baureihe Alfa Romeo Giulia trägt den Zusatz Quadrifoglio im Namen und den V6-Benziner unter der Motorhaube, der mit 2,9 Liter Hubraum und Bi-Turbo-Aufladung eine Leistung von 375 kW (510 PS) und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter produziert. Im ausgestellten Fahrzeug ist das Hochleistungstriebwerk mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe kombiniert. Damit beschleunigt die Sportlimousine, in Dubai in der Mehrschichtlackierung Rosso Competizione, in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h. Dank innovativer Technologien wie beispielsweise der Zylinderabschaltung ist das Triebwerk überraschend effizient - der CO2-Ausstoss beträgt im Segmentvergleich niedrige 189 Gramm pro Kilometer.

Alfa Romeo 4C

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand von Alfa Romeo ist der beeindruckende Alfa Romeo 4C. Das zweisitzige Coupé ist eine moderne Markenikone, repräsentiert die sportive Essenz der DNA von Alfa Romeo und bietet hohen Fahrspass. Der in Mittelmotor-Technologie ausgelegte Antrieb beruht auf einem 1,8-Liter-Turbobenziner mit Kraftstoff-Direkteinspritzung, Motorblock aus Aluminium, Ladeluftkühler und variablen Ventilsteuerzeiten auf Ein- und Auslassseite. Der Alfa Romeo 4C stösst mit einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 258 km/h in die Phalanx der kompakten Supersportwagen vor. Das sportliche Fahrverhalten erlaubt Kurvengeschwindigkeiten, die eine Seitenkraft von bis zu 1,1 g erzeugen. Bei einer Vollbremsung wirken Verzögerungskräfte von bis zu 1,25 g auf Fahrer und Beifahrer.

Vom Rennsport inspirierte Technologie bietet der Alfa Romeo 4C auch bei Chassis und Karosserie. So ist die Fahrgastzelle als Monocoque ausgelegt und aus Kohlefaser gefertigt. Diese tragende Struktur wird durch Aluminium- Hilfsrahmen an Front und Heck ergänzt. Die Karosserie besteht aus dem Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoff SMC (Sheet Moulding Compound).

Alfa Romeo Giulietta Veloce

Abgerundet wird die Präsentation von Alfa Romeo in Dubai von einer Alfa Romeo Giulietta Veloce, die von einem 177 kW (240 PS) starken Turbobenziner angetrieben wird und mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT ausge¬rüstet ist. In der Karosseriefarbe Misano Blau kommen besonders gut der vordere Stossfänger mit roter Zierlinie, Details in glänzendem Anthrazit an Türgriffen und Nebelscheinwerfern, das elektrische Glasschiebedach, die optimierte Hochleistungsbremsanlage von Brembo mit rot lackierten Bremssättel, die dunkel lackierten18-Zoll-Leichtmetallfelgen und das doppelte Endrohr der Abgasanlage zur Geltung. Der sportliche Auftritt wird im Innenraum mit Lederlenkrad und Sportsitzen fortgesetzt, die mit einer Kombination aus Leder und Alcantara bezogen sind.

Als Beispiel für das umfangreiche Zubehörprogramm von Mopar ist die in Dubai ausgestellte Alfa Romeo Giulietta Veloce mit einem Heckspoiler aus Kohlefaser, Aussenspiegelkappen aus Kohlefaser, Seitenschwellern mit rotem Alfa Romeo Schriftzug und Sportendrohr individualisiert. Zur Ausstattung gehören darüber hinaus LED-Einstiegsleuchten in den vorderen Türen, die ein Alfa Romeo Logo auf den Boden projizieren.

 

Medienkontakt

Serenella Artioli De Feo
Tel: +41 (0)44 556 22 02
Mob: +41 (0)79 500 58 78
E-mail: serenella.artiolidefeo@fcagroup.com

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge